Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dr.Eier
#1
1. Geschlecht:
m


2. Geburtsjahr:
1984

3. Symptome/Beschwerden:
Blähungen, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall. Seit wann, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall schon lange.


4. chronische Krankheiten:
keine

5. Familienanamnese:
Sind Allergien/Unverträglichkeiten/Zöliakie bei Familienmitgliedern -Eltern, Geschwister- bekannt? Wenn ja welche?
Meine Mutter hat auch eine Lebensmittelunverträglichkeit. Leider ist sie nicht zum Arzt gegangen, um das abzuklären.


6. Bereits durchgeführte Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien; auch Pollenallergien, Kontaktallergien, etc.../inkl. Testergebnisse:

- Bluttest: Wurde durchgeführt. Ist das der Zettel mit folgenden Angaben?
Transglutaminase IaA-AK (ELIA): 0.9
Endomysium IgA IFT: <1:10
IgE insgesamt: 62
Diaminooxidase(DAO)-Aktivität: 6.30.


- Hauttest Prick:
Histamin +++
Banane ++
Kirsche +++
Orange +
Apfel ++
Zitrone +++
Erdbeere +
Fett/Ölfisch-Mix ++
Weißfisch-Mix +++

- Atemtests Lactose:
Nüchtern: 8
30min: 8
60min: 5
90min: 5
120min: 6
150min: 9


7. Folgende Lebensmittel werden nicht vertragen:
Schokolade, Chips, sehr fettiges Essen, Sahnekuchen, Schokokuchen, Cheeseburger aus dem Mäcces, (selbstgemachte) Pizza, Ketchup, Nutella :-)...


8. Folgende Lebensmittel werden vertragen:
Soweit ich weiß: Brot, Kartoffeln, Möhren, Fleisch, Nudeln, Oliven...

9. Ernährungsgewohnheiten:
i.d.R. eigene Zubereitung, sehr selten Fastfood


10. regelmäßige Medikamteneinnahme:
Nix


11. regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, etc.:
Nix


12. Die nicht vertragenen Lebensmittel werden vermieden?
zu 50%, da ich mir bei den bisher erzielten Ergebnissen zu ganz sicher bin, ob diese zutreffen.


13. Besserung seit Elimination der unverträglichen Lebensmittel?
Keine Blähungen, Bauchschmerzen etc.
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Dr.Eier - von Dr.Eier - 14.10.2014, 06:47

Gehe zu: