lebensmittelallergie.info
Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: Lebensmittelunverträglichkeiten (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: andere Allergien (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=41)
+---- Forum: Allergie.Fragen (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=46)
+---- Thema: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln (/showthread.php?tid=4334)

Seiten: 1 2


Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 10.03.2016

Hallo,

angefangen hat alles vor 3 Wochen. Ich bin morgens wach geworden und meine Handinnenflächen haben gejuckt. Das ging über den Tag auch immer mal wieder weg, war aber da. Allerdings wirklich ertragbar und ich habe es nicht überbewertet. Am nächsten Tag wieder das gleiche Spiel, dazu kamen die Füße die ab und zu mal gejuckt haben.

Da das auch am übernächsten Tag noch so war bin ich zum Arzt. Blut abgenommen wegen Leberwerten etc. Blutuntersuchung ist ok. kein Befund. (Auch Schilddrüse und Blutzuckerwert)

Der Juckreiz hat sich mittlerweile verschlimmert. Ich habe Abends oft massive Probleme mit den Füßen. Das sind richtige Anfälle die ca. 30 Minuten dauern, dann ist der Spuk vorbei. Mit den Händen habe ich dies meist morgens nach dem aufstehen. Die Hände jucken allerdings auch über den Tag immer mal in Schüben (dazwischen ist ruhe)

Mittlerweile sind es nicht mehr nur die Innenflächen sondern eher die Finger, Außenseite, Handrücken.

Auch an anderen Stellen am Körper juckt es jetzt immer mal wieder. Es ist wirklich zum verrückt werden.

Mittlerweile treten Hautveränderungen auf. Rote Flecken und rote Striemen (vom reiben, versuche nicht zu kratzen) Es sind aber keine Quaddeln!

Ich habe kein neues Waschmittel etc. benutzt, auch das habe ich alles schon ausgeschlossen.

Wenn es von der Ernährung käme, also Allergie müsste man ja Quaddeln auf der Haut sehen. Ebenso wenn es die Krätze wäre oder von Milben käme.

Ich nehme seit ein paar Tagen nun Citrizin. Das hilft, meist sogar 2 Tage. Heute morgen habe ich es genommen und habe heute Mittag trotzdem ein pieken auf der Haut und es bilden sich rote Striche und Flecke, die aber auch immer wieder weggehen.

Ich war gestern beim Hautarzt, soll jetzt erstmal eine Ausschlussdiät machen und dann macht er einen Allergietest. Konnte er nicht machen gestern wegen der Tablettenwirkung der Citrizin.

Ich habe derzeit ziemlichen Stress, kann das daher auch kommen? Was mich wundert, das sich das so gesteigert hat. Hat ja noch recht harmlos angefangen. Habe auch Angst das die Tabletten nicht mehr wirken.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee?

Liebe Grüße
Jacky


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 10.03.2016

Hallo,

ich nochmal. Bin heute doch ziemlich beunruhigt. Ich bekomme bei leichten drüber kratzen auf der Haut richtig rote Streifen (nicht dick nur rot). Diese verschwinden nach ca. 1 Stunde wieder.

Habe mir eben die Hände gewaschen und abgetrocknet. Auch hier wieder sofort Rötungen und rote Striche.

Jucken tun sie nicht. Denke das liegt aber an den Tabletten. Aber müssten dann nicht auch die roten Streifen wegbleiben, oder nehmen diese nur den Juckreiz?

Habe wirklich Angst ich habe was schlimmes.

Grüße
Jacky


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - Uli - 10.03.2016

Hallo Jacky- willkommen!
Und jetzt kommt leider meine „lästige“ Fragerei …
Sind bei Dir Pollenallergien bekannt/ „angedacht“??
Denn: alle Frühblüher verbreiten z. Zt. ihre Pollen höchst großzügig über die Lande…..und man muss nicht zwingend einen „Heuschnupfen“ haben, Pollenallergien können sich ( leider!) auch anders bemerkbar machen……( Und wenn Dir Cetirizin hilft, dann dürfte es wohl wirklich in die „Allergie-Richtung“ gehen!)
http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=109

….und da wär`s natürlich interessant, w a s Du denn so am Tag über verzehrst / trinkst / naschst……..es _könnte_ einen Einfluss auf Dein Wohlbefinden haben!
Denn: sehr , sehr häufig ist es eine Kombination aus Pollen ( Kreuz-)Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten ( Milch / Ei /Getreide) und Pseudoallergien auf E- Nummern……

Es müssen nicht ( nur) die von Dir verdächtigten Kosmetika/ Waschmittel & Co sein - leider ist`s meist ein „Kombi-Pack“ von vielen verschiedenen Verursachern, die einem Kummer machen!
Und: Nahrungsmittelunverträglichkeiten _müssen_ sich nicht im Hautbild zeigen….ich fürchte fast: die haben sehr viel „subtilere“ Erscheinungsbilder“!Blush

…vielleicht kannst Du damit etwas „anfangen“?
http://www.lebensmittelallergie.info/showthread.php?tid=827

Anamnese:
http://www.lebensmittelallergie.info/showthread.php?tid=3165

Führe mal bitte ein Ernährungstagebuch: es könnte evtl. aufschlussreich sein!
http://www.lebensmittelallergie.info/showthread.php?tid=3167

…und zwar _ a l l e s _ vermerken: Essen / Medikamente( + Nahrungsergänzungsmittel) / Getränke/ Naschereien….( = Betthupferl)

Stress kann „bereits vorhandene Allergien / Unverträglichkeiten“ enorm triggern….ich kann Dir nur nicht raten, den Stress von > jetzt auf gleich<< abzuschaffen…….Huh
Was soll ich Dir raten?

Abklärung Allergien: Pollenallergien, Gesamt IgE, evtl. RAST auf Allergene!
Per SCRATCH ( = Hauttest) bei einem Allerlogen: Nahrungsproteine ( Hühnerei, Milch/ Kasein, Gluten + einheimische Mehle)
Evtl. internistische / gastroenterologische Abklärung auf etwaige Kohlenhydratmalabsorptioen ( FM = Fruktosemalabsorption, SI= Sorbitintoleranz/ LI= Laktoseintoleranz.
Evtl. per Epicutantest Abklärung von Allergien auf Kosmetik-Bestandteile …..
Das alles wird eine geraume Zeit in Anspruch nehmen -> eine „schnelle“ Lösung ist wohl eher nicht in Sicht: außer, Du beliest Dich und nimmst so einiges selbst in die Hand!

LG
Uli


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 10.03.2016

Hallo Uli,

Danke für Deine Antwort und Begrüßung Smile

bisher wurde noch nicht auf Pollen untersucht, da ich gestern den ersten Hautarzttermin hatte und sie sagte, dadurch das ich Cetirizin nehme, kann sie jetzt nicht testen.

Ich hatte noch nie eine Pollenallergie.

Milch trinke ich nicht, nur einen Schuss in den Kaffee. Ansonsten ernähre ich mich recht gesund. Gemüse, kaum Getreide, kein Rotwein etc. Eher Weißwein aber der soll ja recht unbedenklich sein. Wink

Ich hatte vor knapp 20 Jahren mal eine Nesselsucht. Auslöser war wohl Stress. Die äußerte sich in der typischen Form. Quaddeln, Juckreiz, brennen, geschwollene Lippen und Augenlider. Die ging irgendwann wie sie gekommen ist. Seit dem hatte ich nie wieder Probleme.

Diesmal ist es anders. Erstmal war nur der Juckreiz, Haut unauffällig, seit ein paar Tagen auch Hautrötungen und Streifen bei Berührung, aber ohne Quaddeln. Die Haut ist nur rot (Streifen oder Flecken) Kein Schnupfen etc. Es ist nur die Haut.

Stressauslöser gibt es aber auch diesmal wieder.

Kurz zu meinem Alter, werde 50 Jahre. Vielleicht auch hormonell?

Habe halt Angst vor schwerwiegender Krankheit.

Bisher wurde Blut untersucht und Sono Bauchraum. Ich habe heute Termin beim Neurologen ausgemacht (Ende April……) Ich werde noch Stuhluntersuchungen machen lassen. Ich setzte gerade alles dran, gewisse Dinge auszuschließen. Also ich gebe schon Gas ;-)


Liebe Grüße Jacky


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - Uli - 11.03.2016

Hallo Jacky!

Komm` bitte erst` mal ein bissl „runter“….Smile=> Allergien sind „ätzend“ ( weiß es aus eigener Erfahrung), aber sie sind - so nicht mit anaphylaktischen Schocks vergesellschaftet- höchst lästig, aber nicht lebensbedrohlich!
Dass Dir Deine Symptome erhebliches Kopfzerbrechen bereiten -> das glaube ich Dir nur allzu gerne!
Deine „Streifen auf der Haut“ nach mechanischen Reizen : =Dermatographismus
http://flexikon.doccheck.com/de/Dermographismus

….ich kenn`s zur Genüge: Klassenkameraden haben sich schon vor 50 Jahren einen Spaß daraus gemacht, mir „irgendwelche Botschaften“ auf den Rücken zu „schreiben“ ( war nur ein Fingernagel! gewesen , das Schreibutensil)…und ich durfte dann stundenlang mit dieser „Botschaft“ durch die Gegend laufen…..=> *kicher&gegröhle* der Kumpels)

Zu Allergien: Alter schützt _n i c h t _ vor Allergien
http://www.lifeline.de/themenspecials/allergie/ursachen/Alter-id33556.html

Zu ernährst Dich „ gesund“ ?
Wie kann / soll ich das verstehen? So nach DGE-Regeln / nach dem, was in all` den Journalen als „gesund“ angepriesen wird?Huh
„Gesund“ dürfte ein mehr als dehnbarer Begriff sein : wenn ich etwas ( aus welchen Gründen auch immer!) nicht vertrage, dann ist`s meinem Immunsystem völlig egal, als wie „gesund“ dieses Teil in der Presse angepriesen wird! - dieses mein „Immunsystem“ wird dagegen rebellieren!
Also bitte: Ernährungsprotokoll führen!!!

Hormonelle Ursachen ? Das wäre evtl. _mit_ eine Ursache/ ein Trigger: Sind denn Deine Schilddrüsenwerte „ordentlich“ gecheckt? Also nicht nur die Hormone( die kann der Hausarzt machen) , sondern auch die Antikörper per Endokrinologen/ Nuklearmediziner?

Und= ganz wichtig: Unter Antihistaminica( Cetirizin/ Loratadin & Co) können keine Hauttests durchgeführt werden!
Da hat Deine Allergologin wirklich Recht!
http://www.lebensmittelallergie.info/archive/index.php?thread-1458.html

…und wenn es Dir mit AH`s ( = Antihistaminica) besser geht, dann würde das wirklich für bisher unerkannte „Allergien“ sprechen!
Unabhängig von AH`Einnahme: Gesamt IgE
Abklärung von Kohlenhydratmalabsorptionen LI / FM / SI……
Abklärung Schilddrüse ( wie oben erwähnt!)

LG
Uli


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 12.03.2016

Hallo Ulli,

erstmal danke für Deine Beruhigung. Ja, ich bin in der Tat zur Zeit recht beunruhigt, weil ich das wie gesagt von mir überhaupt nicht kenne.

Ich bin heute morgen ins Bad, habe mir meine Haut betrachtet und nichts gesehen. Habe mir dann einen BH angezogen und genau da wo wohl etwas Reibung entstanden ist (kurz beim anziehen) wurde es rot. Ebenso plötzlich am oberen Bauch und rote feine Striemen am Bauch. Woher die auch immer kamen.

Dann hatte ich plötzlich seitlich am Hals, Richtung Nacken wieder diese drei Flecken, keine Striemen. Nach ca. 1 Stunde ist alles weg.

Diese Flecken sind nicht aufgeworfen, sondern einfach nur rot, wie Verbrennungen.

Ich hoffe es geht einfach wieder von alleine weg….. Juckreiz habe ich derzeit keinen. Aber die Flecken und Striemen kommen und gehen.

Grüße Jacky


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - Uli - 14.03.2016

Hallo Jacky ,

Zitat:erstmal danke für Deine Beruhigung. Ja, ich bin in der Tat zur Zeit recht beunruhigt, weil ich das wie gesagt von mir überhaupt nicht kenne.
Das glaube ich Dir gerne, dass man ziemlich ….“perplex“ ist, wenn einen „Allergien& Co anspringen“….

Zitat:Ich bin heute morgen ins Bad, habe mir meine Haut betrachtet und nichts gesehen. Habe mir dann einen BH angezogen und genau da wo wohl etwas Reibung entstanden ist (kurz beim anziehen) wurde es rot. Ebenso plötzlich am oberen Bauch und rote feine Striemen am Bauch. Woher die auch immer kamen.

Huh Womit duschst Du?
Cremst Dich ein?
Und „Reibung“ ( und sei es nur das Etikett im T-Shirt) kann einem erheblichen Kummer eintragen…..*schluchz*
Siehe Dermatographismus!
Und: es gibt auch verschiedene Arten von Urticaria - eben durch mechanischen Reiz, durch „Wasser“, durch Wärme / Kälte…….( soll Dich hier aber nicht wirklich weiter beunruhigen!!!)

Zitat:Dann hatte ich plötzlich seitlich am Hals, Richtung Nacken wieder diese drei Flecken, keine Striemen. Nach ca. 1 Stunde ist alles weg.
Huh Ähem……hast Du da Parfum aufgetragen ? Reste vom Shampoo ?
Ich weiß ja nicht, ob mein Rat >> erst´mal runter zu kommen << wirklich gut ist …
aber bei Dir scheint`s schon ein bissl vonnöten zu sein!BlushBlushBlush
Lies` Dir in Ruhe die Infos durch ( es sind „ viele“ und es braucht Zeit )
Versuche, Termine beim Endokrinologen/ Nuklearmediziner wegen der „Schildi“ zu bekommen:
Antikörper: MAK / (TPO) TAK und TRAK
Termine beim Allergologen ( Hauttests) und Gastroenterologen( H2-Atemtests)….
Ernährungstagebuch führen:
http://www.lebensmittelallergie.info/showthread.php?tid=3167

Sollten Allergien / Unverträglichkeiten / Kreuzallergien & Co zu Deinen Problemen geführt haben: man kann sie leider nicht >> von jetzt auf gleich<< lösen …..es bedarf Deiner Mithilfe und Geduld,
und der Kooperation verschiedener Ärzte……
Also: keep cool Jacky!
LG
Uli


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 15.03.2016

Guten Morgen,

an dem Morgen im Bad bin ich noch mit gar nichts in Berührung gekommen. Noch mit keiner Seife, Lotion oderParfüm. Diese Flecken entstanden "einfach so". An dem Sonntag hatte ich gar keine Auffälligkeiten.

Am Montag kurz bevor ich ins Büro fuhr, fing es an den Händen und Fingern an. Rote Flecken an den Händen, Unterarmen und Handrücken. Auch hatte ich hier noch nichts zur mir genommen.

Diese Flecken gingen nach ca. 3 Stunden wieder weg. Ich nehme allerdings auch die Cetirizin und denke das hängt wohl damit zusammen. Dazu hatte ich leichtes brennen der Haut an den Oberschenkeln und am Fußrücken (Spann). Als wenn die Kleidung da kratzt. An den Oberschenkeln bekam ich die Flecken allerdings nicht.

Ich habe Bilder gemacht und dieser meiner Hautärztin geschickt, da die Haut bei meinem Besuch bei ihr gerade ja unauffällig war.

Ich werde jetzt weitere Arzttermine zur Abklärung ausmachen. Leider hat man ja teilweise sehr lange Wartezeiten.

Würden denn die Cetirizin auch helfen wenn es keine Allergie wäre, also wenn diese Flecken von was anderem kämen? Bzw. derzeit habe ich ja keinen Juckreiz, ich gehe davon aus das auch diese Tabletten dafür verantwortlich sein müssen. Ich soll die Tabletten noch bis Ende der Woche nehmen.

Danke für Deine Hilfe und die vielen Tips und Links. Bin dabei die alle durchzuarbeiten und Termine bei den verschiedenen Ärzten zu machen.

Viele Grüße
Jacky


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - cvm - 15.03.2016

Hi,

was mir auch noch aufgefallen ist. Ich habe auch ab und zu ein leichtes kribbeln in der Zungenspitze. Ebenso habe ich das Gefühl das mich meine Kleidung überall mal kratzt und piekst. Meist fängt das an, wenn die Wirkung von dem Cetrizin wohl nachlässt.


RE: Juckreiz und rote Flecken keine Quaddeln - Uli - 17.03.2016

Guten Morgen Jacky,

Wenn diese Flecken “einfach so“ entstehen -ohne, dass Du mit „etwas“ in Berührung gekommen bist -> vielleicht ein wenig „Detektiv-spielen“?
Einfach überlegen, was Dir über Nacht evtl. zugesetzt haben könnte: z.B. Teppichboden im Schla-Zi? Latex-Matratze? Pflanzen (+ Erde) auf dem Weg zum Bad? Haustiere? Neue Bettwäsche? Waschmittel / Weichspüler?
Abendmahlzeit? Naschereien ? Getränke ? Medikamente?
Nachdem das ja mit Arztterminen wirklich dauert, könntest Du die Wartezeit ein wenig nutzen, um etwaige Übeltäter vielleicht selbst „eingrenzen“ zu können?
( Aber bitte, bitte nicht „hypochondrisch“, sondern objektiv! Und um Himmels Willen nicht in einen blinden Aktionismus verfallen und alles ausräumen, was ich oben genannt habe ………Smile )

Dazu weiterhin unbedingt Ernährungstagebuch führen - vielleicht triggern manche Nahrungsmittel Deine Anfälligkeit - zusammen mit dem momentanen Pollenflug?
Dann - ganz in Ruhe - eine Anamnese erstellen : oft fallen einem erst so nach und nach relevante Symptome ein : in dem Moment, in dem man dazu befragt wird, weiß man nämlich nicht sehr viel. Confused
( und hoffentlich findet dann diese Anamnese auch das Interesse Deiner verschiedenen Ärzte…..*hoff*)

Und wenn Dir Cetirizin wirklich Erleichterung verschafft - > Hinweis auf ein allergisches Geschehen!

Dir also viel Glück……und wenig Quaddeln & Co!
LG
Uli