Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nutrigenetik – ein Blick in die „schöne neue Welt“
#2
Diät nach Mass
Die Ernährungswissenschaft entdeckt mit »Nutrigenomik« das Individuum. Noch sind die Gendiäten allerdings fragwürdig
Von Kathrin Burger

Mit dieser Diät könnte ich leben: Öfter mal Fisch, Geflügel, Eier und rotes Fleisch, täglich Grünzeug und Vollkorn - alles Dinge, die ich mag, aber anscheinend zu selten esse. Zu häufig esse ich Süßigkeiten und Nudeln. Auch den täglichen Cappuccino sollte ich lieber aufgeben, was schon weniger in meinem Sinne ist. Doch die Belohnung klingt verlockend.
Das Menü soll mir helfen, »die Risiken bestimmter Krankheiten zu kontrollieren, basierend auf individueller DNA-Analyse«. Das verspricht nicht der Ernährungsberater meiner Krankenkasse, sondern die US- Firma Sciona. Für 200 Dollar hat sie meinen Speichel untersucht und daraus eine »persönliche nutrigenetische Analyse« abgeleitet. Die halte ich als Ringbuch in der Hand, hochglanzblau und 40 Seiten stark.
Die personalisierte Diät, passend zum Genprofil, das ist der neueste Trend im Geschäft mit der Gesundheit. Jedem seine eigene Ernährungspyramide. Länger leben, gesünder sterben - die Verheißungen sind zu schön.
http://zeus.zeit.de/text/zeit-wissen/200...trigenomik


Prost Mahlzeit Big Grin Big Grin Big Grin
Uli
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Nutrigenetik – ein Blick in die „schöne neue Welt“ - von Uli - 27.02.2006, 22:39

Gehe zu: