Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie sicher ist ein LTT?
#31
Mir fällt gerade noch was ein: Wenn ich zwischendurch mal etwas esse, das eigentlich aus mehreren Gründen total unverträglich ist, wie z. B. eine Pizza, dann passiert komischerweise gar nichts. Null Symptome. Huh Huh Huh
Grüße,
Ulrike

Wer Licht am Ende des Tunnels sieht, den sollte die Entfernung nicht kümmern.

Kurzanamnese Ulrike
Antworten
#32
Und gleich noch was hinterher: Als ich soeben in der Nacht aufgewacht bin, war meine Nase wieder ausgetrocknet, so dass ich wieder Rapsöl hineingeträufelt habe. Es dauerte keine fünf Minuten, bis ich einen Allergieanfall hatte. Mein Hals fing wieder so komisch zu kitzeln und kratzen an, zusätzlich Hustenreiz mit Reizhusten. So eine Reaktion auf dieses Öl hatte ich bisher noch nie. Aber es könnte ein Hinweis auf die dauernde Halsentzündung sein. Ich brate nämlich meine Kartoffeln (und alles andere) fast immer mit Rapsöl an...  Confused Das lasse ich ab sofort weg. Und dann mal sehen... Smile Schlechter werden kann's dadurch ja nicht. Big Grin
Grüße,
Ulrike

Wer Licht am Ende des Tunnels sieht, den sollte die Entfernung nicht kümmern.

Kurzanamnese Ulrike
Antworten
#33
Ganz kurz nur:
Als „Nasentröpfle“ -> Meerwasser-Nasentropfen ? Leitungswasser ? Nasendusche......
Man sollte auf Dauer kein Fett/ Öl verwenden ( habe ich mir sagen lassen….), da das die Flimmerhärchen der Schleimhaut verkleben würde- und die sollen ja eigentlich Schmutzpartikel herausfiltern.
Und für die Bratkartoffeln: Butter- oder Schweineschmalz probieren!

Bis bald und Gruß derweil
Uli
Antworten
#34
Huhu Uli!

Mir wurde gesagt, ich solle "reines Paraffinöl" nicht dauerhaft anwenden, da es ein Erdölprodukt ist. Das Meersalzzeug trocknet meine Nase noch weiter aus. Leitungswasser hilft auch zur zum Reinigen, nicht aber zum Befeuchten und Pflegen. Sämtliche bisher ausprobierten Nasensalben bescheren mir starke Heiserkeit wegen der Aromastoffe. Ohne habe ich leider noch keine gefunden. Ich kann mir vorstellen, dass Salben ähnlich wie Öle wirken und die Flimmerhärchen eigentlich verkleben. Meine Nase fühlt sich schon jahrzehnte so an, als ob keine Flimmerhärchen mehr darin wären, die irgendwelche Schadstoffe herausfiltern. Ich habe das Gefühl, dass alles, was ich einatme, sofort in den Bronchien ankommt und dort Rabatz macht. Cool Wink
Grüße,
Ulrike

Wer Licht am Ende des Tunnels sieht, den sollte die Entfernung nicht kümmern.

Kurzanamnese Ulrike
Antworten


Gehe zu: