Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HühnereiAllergie? Histamin?
#1
Hallo zusammen,

ich war bislang stiller Mitleser und habe nun aber meine Ergebnisse vom IgG-Test und würde mich freuen, eure Meinung dazu zu hören. Ich weiß, der IgG-Test ist umstritten, aber bislang das einzige Ergebnis mit dem ich überhaupt etwas anfangen kann. Hier mal mein Ergebnis:

Im VictuScreen finden sich erhöhte IgG- und IgG4-Antikörper gegenüber Nahrungsmittel, so das neben einem akutallergischen histaminfreisetzenden Geschehen (IgG4) auch von einem chronisch entzündlichen Entzündungssyndrom (IgG) ausgegangen werden muss.
Erhöhte IgG4-Antikörperspiegel gegenüber Pool 3 sind i.d.R. gegen Ei und deren Produkte gerichtet. Eine Ei-Karenz ist daher zunächst zu empfehlen. Zur weiteren Abklärung wird daher der VictuBase IgG empfohlen, insbesondere wenn chronische Beschwerden im Vordergrund stehen. Eine IgG4-Testung bzw. Nachtestung ist dann indiziert, wenn eine akutallergische Symptomatik vorliegt und nach konsequenter IgG-basierter Diäteinhaltung keinerlei Besserung der Beschwerden zu verzeichnen ist.
Pool3 IgG4 Voll-Ei, Sellerie, Paprika, Karotte
Normwert: < 1,5, Mein Ergebnis: 2,72
Pool 2 IgG Gluten, Pfirsich, Banane, Apfel
Normwert: < 2,0, Mein Ergebnis: 3,14


Vielleicht kurz noch zu meiner Vorgeschichte. Anfang des Jahres war ich leider sehr krank. Ich habe fast 20 kg in 4 Wochen abgenommen, da ich kaum Essen bei mir behalten konnte. Dennoch musste ich Ibuprofen und Pantoprazol einnehmen. Trotz Magenschutz habe ich vom Ibuprofen noch eine Gastritis und Bulbitis bekommen und musste weitere 4 Wochen das Pantoprazol einnehmen.

Leider hatte ich danach ziemlich diffuse Beschwerden (Schwindel, Rückenschmerzen, Atemnot, Kribbeln in den Händen und Füßen, körperlich schlapp, extreme Schlaflosigkeit – teilweise war ich ganze Nächte wach) und mein Hausarzt meinte dann irgendwann nur, das sei psychisch.

Ich habe dann den Arzt gewechselt, der mir den IgG-Test empfohlen hat. Was ich jetzt bestätigen kann ist, dass ich auf Ei als Zusatzprodukt heftig reagiere. Mir ist danach total schwummrig und schwindelig, so dass ich das Gefühl habe ich kippe gleich um und alles kribbelt. Diese Symptome habe ich ca. 2-3 Stunden nachdem ich Nudeln (VollEi) esse oder wenn ich irgendwie Schokolade erwische, in der Ei als Zusatzstoff drin ist.

Allerdings habe ich immer noch das Gefühl, dass noch was anderes im Spiel ist. Manchmal trinke ich einfach nur ein Glas Tee und habe danach Atemnot. Oder als ich beim Arzt eine Eiseninfusion bekommen habe oder beim Zahnarzt die Betäubungsspritze, hatte ich danach auch diese komischen Beschwerden (Schwindel, Kribbeln...). Da ist ja aber in beidem kein Ei drin…
Vielleicht habt ihr noch eine Idee bzw. was haltet ihr von dem Testergebnis?

Danke und Grüße
Keks
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
HühnereiAllergie? Histamin? - von Keks - 30.11.2015, 12:31
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Uli - 30.11.2015, 21:41
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Keks - 01.12.2015, 10:30
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Uli - 01.12.2015, 12:34
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Keks - 02.12.2015, 10:35
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Uli - 01.12.2015, 15:35
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Uli - 03.12.2015, 08:40
RE: HühnereiAllergie? Histamin? - von Uli - 08.12.2015, 09:14

Gehe zu: