lebensmittelallergie.info
HIT und Gastritis - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: Lebensmittelunverträglichkeiten (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Histaminintoleranz (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=26)
+---- Forum: Histamin.Fragen (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=28)
+---- Thema: HIT und Gastritis (/showthread.php?tid=3956)

Seiten: 1 2


Re: HIT und Gastritis - Elenya - 18.01.2013

Hallo,

war letzten Donnerstag bei meiner Allergologin. Sie meinte, sie hätte noch etwas anderes im Kopf, wegen dem Husten und den Bauchschmerzen. Sie meinte, es könnte eventuell auch die Refluxkrankheit sein. Sie wollte erst mal die Gastro abwarten.
Freitag hatte ich die Gastro. Der Arzt meinte, dass ich eine Speiseröhrenentzündung hätte, 1.Grades. Hab dann erst mal Pantoprazol-Actavis bekommen. Die Tabletten soll ich jetzt 4 Wochen nehmen und dann noch mal zum Arzt.

Die Atemtests bin ich erst mal nicht angegangen. Kommt aber noch? Wink

VG


Re: HIT und Gastritis - Uli - 18.01.2013

Hallo Janine,
Danke für`s? Benachrichtigen...... Smile

Zitat:war letzten Donnerstag bei meiner Allergologin. Sie meinte, sie hätte noch etwas anderes im Kopf, wegen dem Husten und den Bauchschmerzen. Sie meinte, es könnte eventuell auch die Refluxkrankheit sein. Sie wollte erst mal die Gastro abwarten.
mhhhhhh – da siehst Du mich nun mit ein paar ???? über meinem Haupte! ???
Einerseits hat sie Recht .....
Nur andrerseits: was ist, wenn ein „verkehrtes“? Nahrungsmittel diese Reflux-Ösophagitis erst ausgelöst hat ( ...und evtl. noch weiter auslöst??)? ??? :Smile

Zitat:Freitag hatte ich die Gastro. Der Arzt meinte, dass ich eine Speiseröhrenentzündung hätte, 1.Grades. Hab dann erst mal Pantoprazol-Actavis bekommen. Die Tabletten soll ich jetzt 4 Wochen nehmen und dann noch mal zum Arzt.

Die Atemtests bin ich erst mal nicht angegangen. Kommt aber noch?
Hier siehst / bzw. „hörst“ (? Big Grin )? Du wieder ein mhhhhhhh : ich weiß, dass dies` die „normale/ gängige“? Therapie ist....
Ich weiß aber auch, dass etwaige Füllstoffe dieser Medis nicht unbedingt „verträglich“? sein müssen ( musst Dir mal die Nebenwirkungen angucken)...und ich persönlich fände es hilfreicher, wenn erst auch nach der Ursache der Entzündung geguckt werden würde ( sie fällt ja in der Regel nicht so einfach vom Himmel)? – um dann entsprechende Medis verordnen zu können.
Und: wurde auch eine „tiefe“ Magenspiegelung gemacht mit Biopsien zur Zöli- Abklärung?
Lass` Dich also bitte nicht „abspeisen“? mit nur „halbherzigen“? Diagnosen, sondern versuch` bitte wirklich, beide Fachbereiche ( Allergologie und Gastroenterologie) abklären zu lassen.!

Viel viel Glück
Wünscht
Uli
...die da auch meint: weiterhin Ernährungstagebuch führen, milchfrei leben ( ist ja schon für den Junior von Vorteil!), selbst kochen.......( ich nerve - ich weiß!)