lebensmittelallergie.info
Schwangerschaft und NMU - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: ÜberLebensMittel: Survival-Board für Allergiker und NMUler (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=8)
+--- Forum: Kinderecke (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=88)
+---- Forum: Kinderecke.Fragen (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=90)
+---- Thema: Schwangerschaft und NMU (/showthread.php?tid=3684)



Schwangerschaft und NMU - fritzelchen - 08.04.2010

Hallo Ihr alle,
ich habe mich schon sehr lange nicht mehr gemeldet, weil ich ganz gut zurechtkomme mit meinem Leben ohne die Allergene.
Jetzt bin ich schwanger (5.Monat) und überlege mir, welche Dinge eigentlich auf mein Kind übertragen werden (können) und was ich sinnvoll dagegen tun könnte? Stillen ist klar (wenn möglich), aber frage mich auch, was dran ist, an 'in der Schwangerschaft verändern sich die Allergien'. Hab noch nicht ernsthaft irgendwas davon probiert zu essen, aber wäre interessiert, einfach ein paar Erfahrungen zu hören.
Liebe Grüße
Fritzelchen


Re: Schwangerschaft und NMU - Uli - 08.04.2010

Möööönsch Fritzelchen – freu`? ich mich von Dir zu hören!? Big Grin
Noch dazu von einem solch „ freudigen Ereignis“..........
( bisher hat es immer „klick“ gemacht, wenn ich irgendein Segelschiff
gesehen habe..... Wink)

Nun kommt aber gleich die „ obergroße Enttäuschung“ ......eigentlich
hatte ich gedacht/ gehofft!, dass es binnen 10 – 12 Jahren irgendwelche „Erkenntnisse“ gibt.....
Nöööööö – nur „ Enttäuschung pur“ : die einen sagen/ schreiben: Allergene meiden.......
Die andren sagen/ schreiben : provozieren – nix meiden!
Was denn nun?! ??? ??? ???

Ich fürchte, da kann ich Dir nicht arg viel helfen....außer: Dir geht es gut mit „ Deiner“ Diät..
( egal, was so ein „dämlicher oek. Troph.“ dazu auch sagen mag)
Was man definitiv weiß : eine LI ist i.d. R. genetisch bedingt – nur der Zeitpunkt des „Ausbruchs“ ist völlig ungewiss........sehr , sehr selten ist sie angeboren.....häufig kommt sie erst später „ zum Ausbruch“ ( welches Wort.....)

Ich hätte Dir nun sehr gerne „ weiter geholfen“ kann`s? aber leider net, weil dazu auch
die? mediz. Statements mehr als „ verwirrend „ sind........die Ratschläge sind nicht „ einheitlich“ ( um es mal vorsichtig? auszudrücken >Sad)

Dir einen gaaaanz lieben Gruß und einen „ Drücker“.....und „sorry“ für die >> Nicht-Hilfe<
( ...ich könnt ` sie alle „(er)? schlagen“ ...... >Sad >Sad >Sad >Sad)

Uli



Re: Schwangerschaft und NMU - Uli - 13.04.2010

Hallo Fritzelchen,

tut mir ja wirklich mehr als Leid, dass ich keine „ neuesten Erkenntnisse“ bringen konnte........
Dies` hier vielleicht ( macht mir ein bissle „ Magenschmerzen“ !....)als eines der? neuesten
Erkennntnisse.......
http://www.presseecho.de/vermischtes/NA3731588527.htmOpera.HTML/Shell/Open/Command

.....mhhhh – dieser Satz allerdings hat`s? mir „ angetan“ :
Zitat:>> Die Mütter dürfen - im Rahmen einer gesunden, ausgewogenen Ernährung - essen, was ihnen schmeckt, solange sie es selbst vertragen.<<
....es tut mir wirklich Leid, dass ich nicht mehr habe helfen können....



LG
Uli