lebensmittelallergie.info

Normale Version: FODMAP-arme Diät
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
FODMAP- arme Diät!
Hallo in die Runde!
Guckt Euch bitte mal in Ruhe diese beiden Links an….und zwar erst` mal, wer oder was FODMAPs überhaupt sind und was sie bewirken können. Vielleicht geht dem einen oder andren Leser „quasi ein Licht auf“ , warum in seinem Darm noch immer keine Ruhe eingekehrt ist?

Zitat:Was ist neu am FODMAP-Konzept?
Im Gegensatz zu anderen Diäten wie z.B. vegetarische Kostformen, basische Ernährung oder bestimmte Ernährungformen wie Trennkost, Atkins-Diät u.a.m ist das FODMAP-Konzept nicht aus naturphilosophischen, anthropologischen, alternativmedizinischen Überlegungen entwickelt worden, sondern fasst Erfahrungen aus der Behandlung von Reizdarm-Patienten mit Ballaststoffen und von Patienten mit Kohlenhydratintoleranzen (wie Laktoseintoleranz und Fruktosemalabsorption) zu einer umfassenderen Hypothese einer Vergärung von bestimmten, chemisch definierten Zuckern bzw. Zuckeralkoholen zusammen.
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...0444,d.ZWU

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...0444,d.ZWU

Das alles ist schön und gut ……..aus gastro-enterologischer / internistischer Sicht.
Und ich wäre nicht der „Spielverderber“, der ich leider oft bin: die Allergologie wird hier völlig außer Acht gelassen!
Und leider (!) spielen beide ( internistische/allergologische Komponente) eine nicht zu unterschätzende Rolle bei den diversen Krankheitsbildern! Es wäre wirklich wünschenswert und an der Zeit, dass sich diese beiden „Fachrichtungen“ kurzschließen und einen „fruchtbaren Dialog“ führen würden……..Confused

Denn eine Nicht-Beachtung der Allergologie/ Nur-Augenmerk auf Fodmaps dürfte zu kaum einer Besserung der Beschwerden von Betroffenen beitragen!

LG
Uli