lebensmittelallergie.info

Normale Version: Warum die Deutschen immer öfter im Krankenhaus landen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Zitat:Warum die Deutschen immer öfter im Krankenhaus landen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...96,00.html

Psychische Krankheiten nehmen dramatisch zu
Die Anzahl der psychischen Erkrankungen nimmt weiter rapide zu. Betrachtet man die zehn häufigsten Diagnosen, die im vergangenen Jahr in Kliniken gestellt wurden, gehören allein die Top Vier zur Gruppe der psychischen Beschwerden. Patienten kommen außerdem vor allem wegen Herzstörungen, Brüchen und Arthrose in eine Klinik. Hinzu kommt: Die Behandlung psychischer Krankheiten nimmt immer mehr Zeit in Anspruch. Während die Verweildauer im Krankenhaus bei den meisten Diagnosen seit langem rückläufig ist (bei Kreislauferkrankungen seit 1990 um mehr als 40 Prozent), gibt es bei psychischen Störungen seit Jahren einen deutlichen Anstieg. Im vergangenen Jahr lag die Verweildauer von psychisch Kranken in einer Klinik um mehr als 50 Prozent höher als zwei Jahrzehnte zuvor. Besonders dramatisch ist, dass sich der Anstieg in den vergangenen Jahren nochmals beschleunigt hat. Vor allem die Behandlung von Depressionen nimmt inzwischen im Schnitt bis zu 38 Tage in Anspruch.

Solange nicht erkannt wird / werden will?? >Sad, dass die Psyche auch massiv durch Allergien / KH-Malabsorptionen beeinflusst wird, wird dieser Trend auch anhalten -> sehr zur Freude der Pharma-Industrie! Allerdings weniger zum Nutzen der Betroffenen......... >Sad >Sad >Sad

Zitat:Operationen für künstliche Gelenke boomen
Ältere Menschen ohne künstliches Knie- oder Hüftgelenk könnten schon bald in der Minderheit sein. Denn es werden immer mehr neue Hüft- und Kniegelenke implantiert. Zwischen 2003 und 2009 kam es zu fast 1,4 Millionen Hüftgelenks- und gut einer Million Kniegelenksoperationen. Allein im letzten Jahr wurden fast 210.000 Hüft- und 175.000 Knieprothesen eingesetzt. Kostenpunkt allein für die gesetzliche Versicherung im vergangenen Jahr: rund 2,9 Milliarden Euro. Am deutlichsten ist der Anstieg bei Operationen für neue Kniegelenke: 2009 gab es davon rund 50 Prozent mehr als noch 2003.
Eine „Kurzfassung dieser Erkenntnisse“ war neulich bei uns in der Tageszeitung ( Link leider im Nirwana entschwunden!? :'() – da wurde u.a. als Ursache für die o.g. Indikationen für neue Gelenke auch Übergewicht genannt......und das ist ja nun wahrlich ständig in der Presse – das Übergewicht!! Ursachen????? = Fehlanzeige!

Regt dieser Artikel nicht zum Nachdenken an? ????
Uli