lebensmittelallergie.info

Normale Version: Kurzanamnese michimaus
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
1. Geschlecht:
w


2. Geburtsjahr:
1983

3. Symptome/Beschwerden:
Welche Symptome/Beschwerden liegen vor und (seit) wann treten sie auf?

- starkes Schwitzen seit nunmehr 6 Jahren, kam von einen auf den anderen Tag. Begann unter den Achseln, verteilte sich bis zu den Händen und Füßen, und ist nun Ganzkörperschwitzen, besonders aber unter den Achseln -> 2 Schweissdrüsenabsaugungen unter den Achseln ERFOLGLOS!!! Schweiss rinnt teilweise die Achseln runter, und ist auf Füßen und den Achseln komplett geruchlos!!!
- Übelkeitsattacken, einfach so, oder nach dem Essen, seit ich denken kann
- Durchfallschübe seit ca. 9 Jahren... Ruhepausen wo Wochen, Monate nix ist, und dann von einer auf die andere Sekunde fängt es wieder an, und hält oftmals Wochen oder Monate ohne Pause, egal ob ich esse, nix esse, egal was ich esse... Durchfall und Krämpfe
- Kopfschmerzen, Druck hinter den Augen, Gefühl krank zu sein
- Krankheitsgefühl, bleibt einige Stunden (erhöhte Temperatur, heisses Gesicht, heisse Ohren, Nase ist zu, leichte Halsschmerzen)
- Oftmals für ein paar Tage einen extrem aufgeblähten Bauch, besonders nach dem Essen, schaue dann aus wie eine Schwangere
- Gereiztheit, Ungeduldig, bin ein richtiges Nerverl geworden
- Halte Stress nicht mehr aus, meine Laune ändert sich von Sekunde zu Sekunde
- Augen brennen immer wieder stark, habe geschwollene Augenlider, besonders in der früh
- dishydrotisches Exzem an 2 Fingern der linken Hand seit ca einem Jahr
- Kraftlosigkeit, Antriebslos
- Richtige Schwächeattacken, wo ich zu kaum mehr was fähig bin
- immer wieder plötzlich rote Quaddeln, wie Mückenstiche und jucken verdammt arg an Hals oder im Gesicht
- unreine Haut, obwohl ich mich so brav pflege, und sehr auf mein äußeres Bedacht bin
- sehr trockene Haut
- Einschlafstörungen
- nehme innerhalb kurzer Zeit, ohne Ernährung zu ändern, oder Diät zu machen bis zu 10 Kilo zu, und wieder ab
- Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln
- immer wieder Scheidenpilze und Fieberblasen an den Lippen
- Blähungen
- Konzentrationsprobleme

4. chronische Krankheiten:
Als Kind und Jugendlicher Neurodermitis, sehr stark
Asthma bronchiale, war als Kind schlimm, ist auch nun viel besser
Bei mir wurde als einziges vor 9 Jahren, als die Durchfälle begannen eine Colitis ulcerosa vermutet. Ist aber nicht so, neuerliche Darmspiegelung vor 1 Monat, alles in Ordnung, keine Entzündungen, keine Diverdikel, alles super toll im Dickdarm

5. Familienanamnese:
Sind Allergien/Unverträglichkeiten/Zöliakie bei Familienmitgliedern -Eltern, Geschwister- bekannt? Wenn ja welche?
Gar keine, Eltern gesund, Bruder verstorben, aber hatte auch nix, bin die Einzige :-(

6. Bereits durchgeführte Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien; auch Pollenallergien, Kontaktallergien, etc.../inkl. Testergebnisse:
Z. B. Bluttest IgG/IgE/RAST, Hauttest Prick/Scratch, Magen-/Darmspiegelung, Stuhluntersuchung, H2-Atemtests, Eliminationsdiät, Eigenbeobachtung/Ernährungsprotokoll, etc...

Allergisch getestet mit Pricktest und Blutabnahme auf:
- Gräserpollen
- Roggenpollen
- Birkenpollen
- Esche
- Beifußpollen
- Ragweed
- Hausstaub
- Katze
- Hund
- Haselnuß

Test Ergebnis
Gluten 72,15 -> Rastklasse 5

Weizenmehl 69,07 Rastklasse 5
Roggenmehl 11,52 Rastklasse 3
Hafer 0,39 Rastklasse 1
Dinkel 89,45 Rastklasse 5
Gerste 47,68 Rastklasse 4
Kamut 28,01 Rastklasse 4

Reis 2,25 Rastklasse 2

Hühnerei 79,51 Rastklasse 5

Lactoglobulin (Kuh) 0,44 Rastklasse 1
Kasein 95,92 Rastklasse 5
Lactalbumin (Kuh) <0,35
Ziegenmilch 21,16 Rastklasse 4
Schafsmilch 27,14 Rastklasse 4

Haselnuss 25,51 Rastklasse 4

Darmspiegelung: alles in Ordnung
Schilddrüse: alle in Ordnung
Bauchspeicheldrüse: alles in Ordnung

Atemtest vor 9 Jahren:
Lactoseintoleranz, Fructoseintoleranz, Sorbitintoleranz


7. Folgende Lebensmittel werden nicht vertragen:
(Antwort resultiert aus den o. g. Testergebnissen)
Haselnuss, Milch, Hühnerei, Gluten, Milchprodukte, alles wo Fructose und Sorbit drinnen ist

8. Folgende Lebensmittel werden vertragen:
Das frag ich mich schön langsam auch… noch keine Ahnung…

9. Ernährungsgewohnheiten:
Z.B. Fertigprodukte, Bioprodukte, eigene Zubereitung, etc...
Fertigprodukte, leichte Vollkost, Kartoffeln, Zucchini, Karotten, Suppen, Lactosefreie Milchprodukte, Kaffe

10. regelmäßige Medikamteneinnahme:
Wie oft und welches Produkt?
Asthmaspray bei Bedarf, Berodual
Clarytin bei Bedarf gegen die Pollenallergie
Paspertin etc. alles was gegen Übelkeit hilft
Mönchspfeffer

11. regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, etc.:
Wie oft und welches Produkt?
Omega 3 (4 Tabletten/Tag)
Zink (1xTag)
Vitamin B-Komplex (1xTag)

12. Die nicht vertragenen Lebensmittel werden vermieden?
(Angabe eines Schätzwertes auf einer Skala von 0-100%)
Fructosehaltige Dinge, Obst etc: 90%
Lactoseintoleranz, nur lactosefreie Dinge: 95%
Ei: 100%
Gluten: 0%
Sorbit: 80%

13. Besserung seit Elimination der unverträglichen Lebensmittel?
Wie äußert sich die Besserung?

Leider noch keine…