lebensmittelallergie.info

Normale Version: Kritik
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich moechte hier mal meine Kritik an diesem Forum preisgeben.

Zunaechst mal moechte ich das Engagement der Forenbetreiber loben. Sie, insbesondere "Uli" fuehren die Beratung fuer Leidende (relativ gesehen) quasi allein durch. Dabei ist auch eine klare Linie erkennbar. Die Einbeziehung und Einordnung von neuen wissenschaftlichen Studien ist zu begruessen!

Nun zur negativen Kritik.

1. Alternativmedizin: Man sieht sich hier offenbar als medizinisch-aufklaererische Avantgarde und kritisiert haeufig anerkannte Theorien und Praktiken der Medizin. Wieso wird hier dann nicht pseudomedizinischer Bloedsinn entlarvt?! Dinge wie Bioresonanztherapie oder Akkupunktur sind - euphemistisch formuliert - Placebo-Medizin oder treffender: Abzocke und Irrefuehrung. Mit solchen Wahrheiten werde ich hier aber hoechstwahrscheinlich auf Granit stossen, da scheinbar auch die Foren-Betreiber sich ihr eigenes Geld damit aus der Tasche ziehen lassen.

2. Scratch-Test: Hier wird immer wieder der "Scratch-Test" zur Diagnose von Allergien empfohlen, der regelmaessig Ergebnisse ans Tageslicht ruecken koenne, die andere Tests wie der besonders uebliche Prick-Test nicht entdecken wuerden. Diese Sichtweise scheint nur in diesem Forum immer wieder gepredigt zu werden. Gibt es Studien, die belegen, dass der Scratch-Test signifikant bessere Ergebnisse erzielt? Wenn ja, bitte anfuehren.

3. Lebensmittel meiden: Es wird immer wieder das Meiden von diversen Nahrungsmitteln empfohlen, die bei Kindern IgE-vermittelte Allergien ausloesen koennen. Allen voran Ei, Milch und Getreide werden als Ausloeser fuer verschiedenste Krankheiten herangezogen. Dass diese Stoffe auch ohne allergische Reaktionen immer noch unbemerkt den Koerper zerstoeren ist Spekulation (bitte nicht: "ich kenne das aus meiner Praxis" oder "wer heilt, hat Recht"). IgG4-Tests zeigen nach derzeitigem Wissensstand lediglich eine Auseinandersetzung des Immunsystems mit bestimmten Stoffen an, jedoch keine schaedliche Reaktion darauf. Bei Aufzaehlung von IgE-Allergien werden hier diverse kreuzallergische Moeglichkeiten aufgelistet und wieder das Meiden der vermeintlichen Lebensmittel-Uebeltaeter empfohlen. Wo sind bspw. die Belege dafuer, dass ein Birkenpollen-Allergiker nicht-allergische gastrointestinale Symptome beim Verzehr von Aepfeln bekommt? Teilweise gehen die Empfehlungen fuer das Meiden von Nahrung so weit, dass die Gefahr einer Mangelernaehrung groesser wird als die moeglichen Reaktionen auf die Nahrung.

Viele Gruesse,
Jango

Hallo Jango
Wer oder was bist Du eigentlich, dass Du Dich hier aufführst wie >> die? Sau am Sofa <<???? ??? ??? ??? ???

Nun zur negativen Kritik.

Zitat:1. Alternativmedizin: Man sieht sich hier offenbar als medizinisch-aufklaererische Avantgarde und kritisiert haeufig anerkannte Theorien und Praktiken der Medizin.

Bitte – was sind „anerkannte“? Theorien und? Praktiken?????

Zitat:2. Wieso wird hier dann nicht pseudomedizinischer Bloedsinn entlarft .....
??? ??? ???Das tun wir doch eigentlich......kannst Du net recht lesen? ????

Zitat:3. Dinge wie Bioresonanztherapie oder Akkupunktur sind - euphemistisch formuliert - Placebo-Medizin oder treffender: Abzocke und Irrefuehrung. Mit solchen Wahrheiten werde ich hier aber hoechstwahrscheinlich auf Granit stossen, da scheinbar auch die Foren-Betreiber sich ihr eigenes Geld damit aus der Tasche ziehen lassen.
>Sad >Sad >SadDiese Aussage ist „ jenseits von gut und böse“!? Hättest Du – „ Jango „ denn jemals alle Infos zu unser Homepage gelesen…….ich? fürchte: nein! ;
Du willst nur Zoff machen........



**** Sag` mal – biste noch ganz dicht???? ....Bei uns werden weder „Bioresonanz noch sonstige „ Alternativen“ angeboten oder? gar empfohlen...... – eher das Gegenteil!

Bevor Du hier einen solchen „ Schrott“ verbreitest, solltest Du Dich erst `mal belesen......



3) Sag mal- wer oder was bist Du eigentlich, dass Du Dich hier so aufführst?
So nicht in unsrem Forum........
Und:? dieses Forum ist „ privat finanziert“? - da zahlen wir „ paar Macker drauf“ ......mit „ Privatkohle“ .....
Hier gibt es keine Werbung ......und es soll auch nicht solch? oberdämliche postings wie Deines geben.........





(27.10.2009, 19:51)Uli link schrieb: [ -> ]Hallo Jango
Wer oder was bist Du eigentlich, dass Du Dich hier aufführst wie >> die? Sau am Sofa <<???? ??? ??? ??? ???

Wer ich bin sollte weniger von Interesse sein, da es doch um die Sache gehen soll, oder nicht? Ist hier etwa keine Kritik erwünscht, wenn sie nicht ausschließlich positiv ist?

Zitat:
Zitat:2. Wieso wird hier dann nicht pseudomedizinischer Bloedsinn entlarft .....
??? ??? ???Das tun wir doch eigentlich......kannst Du net recht lesen? ????
Zitat:
Zitat:3. Dinge wie Bioresonanztherapie oder Akkupunktur sind - euphemistisch formuliert - Placebo-Medizin oder treffender: Abzocke und Irrefuehrung. Mit solchen Wahrheiten werde ich hier aber hoechstwahrscheinlich auf Granit stossen, da scheinbar auch die Foren-Betreiber sich ihr eigenes Geld damit aus der Tasche ziehen lassen.
>Sad >Sad >SadDiese Aussage ist „ jenseits von gut und böse“!? Hättest Du – „ Jango „ denn jemals alle Infos zu unser Homepage gelesen…….ich? fürchte: nein! ;
Du willst nur Zoff machen........

Nein, ich will konstruktive Kritik geben. An einigen Stellen weist du darauf hin, was du von den alternativen Methoden hältst. An anderen wiederum wird nichts dazu angemerkt. Hier z.B. ein Hinweis darauf, dass Administrator whizkid sein Geld (bzw. mittlerweile das der Krankenkasse) für Akkupunktur rauswirft: http://www.lebensmittelallergie.info/ind...8#msg10108
Es gibt Studien, die belegen, dass Akkupunktur ungefähr so wirksam ist wie ein willkürlicher Nadelstich irgendwo in ähnlichen Regionen.

Zitat:**** Sag` mal – biste noch ganz dicht???? ....Bei uns werden weder „Bioresonanz noch sonstige „ Alternativen“ angeboten oder? gar empfohlen...... – eher das Gegenteil!

Das habe ich nie behauptet. Ich habe nur gesagt, dass sie nicht entlarvt werden (siehe Beispiel). Aber sagen wir aufgrund deiner aufklärenden Beiträge lieber: nicht genügend. Ich finde, wenn diese Abzockmethoden in einem Foren so oft wieder von Patienten angesprochen werden, sollte man eine zentrale Seite oder Forenkategorie aufziehen, in der die Besucher direkt sehen können, welche Methoden Blödsinn sind und wofür sie ihr Geld nicht verschwenden sollten.

Zitat:3) Sag mal- wer oder was bist Du eigentlich, dass Du Dich hier so aufführst?
So nicht in unsrem Forum........
Und:? dieses Forum ist „ privat finanziert“? - da zahlen wir „ paar Macker drauf“ ......mit „ Privatkohle“ .....
Hier gibt es keine Werbung

Aha, das ist ja schön (wenn auch für die Diskusstion unwichtig und uninteressant).

Zitat: ......und es soll auch nicht solch? oberdämliche postings wie Deines geben.........

Jaja, mit der guten alten Zensur kann man sich immer retten, wenn man nicht in der Lage ist, der Kritik zu entgegnen. Ich hoffe doch, dass dieses Forum sich nicht freiwillig dieses Zensur-Armutszeugnis ausstellt. Ich traue euch mehr zu. Achja: Wo sind eigentlich die Stellungnahmen zu Punkt 2 und 3?

Ein bisschen mehr Kritikfähigkeit und weniger aggressive Antworten wären angebracht.

Gruß, Jango
Der Nonsens mit dem Amalgam wurde auch gefressen:
http://www.lebensmittelallergie.info/ind...21#msg6121
Guck` mal da


http://www.lebensmittelallergie.info/ind...pic=3728.0


Zitat:Mit solchen Wahrheiten werde ich hier aber hoechstwahrscheinlich auf Granit stossen, da scheinbar auch die Foren-Betreiber sich ihr eigenes Geld damit aus der Tasche ziehen lassen.

....das ist keine Kritik, sondern eine Unterstellung!

Zur Akupunktur :es soll Multiallergiker mit chronischen Schmerzen geben, die aber keine Medikamente vertragen - > denen kann sie Linderung schaffen!

Wenn Du meine Ratschläge liest, dann wirst Du i. d. R. keinen Rat zu Bioresonanz / Kinesiologie? & Co finden.......aber >>ich reite darauf doch nicht ständig herum <<.....

Was das Meiden von unverträglichen Nahrungsmitteln anbelangt: wir führen immer an, dass ein Testergebnis auf Relevanz überprüft werden soll........und übrigens: ich kann einen Apfel auch aufgrund einer FM / SI nicht vertragen – das muss nicht unbedingt eine Pollenkreuzreaktion sein!

Du nennst IgE und IgG in einem Atemzug........wie bitte?

Zu Amalgam – hast Du Dich schon` mal? mit Umweltmedizinern „unterhalten“ ?? Ich fürchte eher: nein!

Damit beende ich nun diese „unselige Debatte“ – such` Dir bitte andre „Opfer“!

Uli
Also, Jango, ich muss sagen, Du neigst zu Rundumschlägen, zu ziemlich unreflektierten.

Zitat:Es gibt Studien, die belegen, dass Akkupunktur ungefähr so wirksam ist wie ein willkürlicher Nadelstich irgendwo in ähnlichen Regionen.
Es gibt auch Zahnärzte, die damit und mit Suggestionen die Menge der eingesetzten Schmerzmittel reduzieren. Was ist dagegen zu sagen?

Und was ist dagegen zu sagen, solche Verfahren unterstützend anzuwenden? Ich denke auch, dass sie weniger schaden als Medikamente, die ja stets auch neben der Hauptwirkung weitere haben, Nebenwirkungen genannt.

Uli empfiehlt hier keinerlei Hokuspokus. Da muss ich sie gewaltig in Schutz nehmen.

Wenn Du Dich mit Hokuspokus jeder Art und teils haarsträubenden "Gesundheits"empfehlungen kritisch auseinandersetzen möchtest, bzw. Bauernfänger jagen möchtest, dann empfehle ich Dir diese Jagdgründe:

www.symptome.ch

Das dürfte Dich rund um die Uhr beschäftigen und für mehere Jägerleben reichen.
PS


....doch noch ein „ Nach- Gemaule“ : Wink

Du hältst die Schulemedizin hoch – ist o.k.!
Aber: wenn man über 10 Jahre mit Nahrungsmittelallergikern „ arbeitet“, dann kommt man sehr schnell drauf, dass die Schulmedizin ihre „ Hausaufgaben“ ( sprich Fortbildung) nicht macht! Und dann wundert`s Dich / Euch, dass die Betroffenen auf „ Alternativen“ umsteigen? ???
Das kann doch Dein / Euer Ernst nicht sein.......... ???
Ich würd` meinen, die Schulmedizin ( jedenfalls sehr viele Schulmediziner) ist/ sind? Schuld an dem Dilemma.....und sie brauchen sich wahrlich nicht zu beklagen, dass Betroffene auf „ Alternativen“ umsteigen!

Was es alleine bei den KH- Malabsorptionen für schulmedizinische Fehlentscheidungen / Ratschläge gibt -> das geht auf keine Kuhhaut! Die „ Kombination mehrerer Fachrichtungen ( Allergologie / Gastroenterologie/ Endokrinologie)? liegt im Argen – Ihr aber erdreistet Euch, hier Urteile fällen zu wollen.........fällt sie erst` mal über? die Fachärzte, die einen „ Tunnelblick“ haben und nicht über ihren Tellerrand blicken wollen / können..........! >Sad

Kritik ist o.k. – wenn sie denn „ objektiv“ ist – bei Dir/ Euch aber geht`s? wohl nur um >> die Kritik an sich <<.......
Über SCRATCH-Test kannst Du selbst googeln..........und ich sage hier nicht: >> wer heilt hat Recht<<, sondern es sind Erfahrungswerte – mit Betroffenen zusammen.......
Für wie blöde und verantwortungslos? hältst Du? mich/? uns eigentlich?

Uli




Zitat:Der Nonsens mit dem Amalgam wurde auch gefressen:
http://www.lebensmittelallergie.info/ind...21#msg6121

Falls Du mich damit meinst: bei mir wurde mittels eines schulmedizinischen Allergietests eine allergische Reaktion auf Amalgamfüllungen nachgewiesen, deshalb wollte ich sie loswerden. Wobei ich keinen Cent dafür drauf gezahlt hab, da die alten Plomben eh erneuert werden mussten. Sonst hätt ich es wohl nicht gemacht.
Auch wenn ich mich hier nicht vor Dir rechtfertigen muss, so will ich Dir doch damit vor Augen führen, dass Du wie mir scheint etwas vorschnelle Schlüsse ziehst, was Dein Urteil angeht. Keine Ahnung warum, aber sorry, das verstehe ich auch nicht unter konstruktiver Kritik.

Grüße, Benita
(28.10.2009, 13:42)Uli link schrieb: [ -> ]Ihr aber erdreistet Euch, hier Urteile fällen zu wollen.........fällt sie erst` mal über? die Fachärzte, die einen „ Tunnelblick“ haben und nicht über ihren Tellerrand blicken wollen / können..........! >Sad

Das muss selbstverständlich auch getan werden.

Noch etwas zum Scratch-Test: Wieso werden in deiner/eurer (?) Praxis Substanzen wie Saccharose getestet? Eine Zuckerallergie ist nicht möglich. Ein positives Ergebnis spricht doch nur für die Unzuverlässigkeit dieses Tests.

Zitat:Noch etwas zum Scratch-Test: Wieso werden in deiner/eurer (?) Praxis Substanzen wie Saccharose getestet? Eine Zuckerallergie ist nicht möglich. Ein positives Ergebnis spricht doch nur für die Unzuverlässigkeit dieses Tests.

....und ob das möglich ist: nämlich als Kreuzallergie bei einer Allergie auf Gänsefußpollen ( Chenopodien!) Und die Zuckerrübe ist ein solches......Oder aber ( wenn`s? Rohrzucker ist) bei Gräser- / Getreidepollenallergie!
Und ich schrieb ja schon: die Betroffenen müssen das immer auf Relevanz prüfen!
...und ich kenn` einige, die „Saccharose“ nicht vertragen!
Viel verstehen tust Du von Allergologie wirklich nicht.... >Sad

Uli

Seiten: 1 2