lebensmittelallergie.info

Normale Version: Zucchini
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

ok, fangen wir mal mit einfacheren Fragen an (und scho habe ich das Problem, dass meine Frage eigentlich subboard-übergreifend ist ;):

ich war mir gestern wieder mal nicht so sicher, ob ich nicht doch schon auf gaanz wenig Zucchini reagiert hatte...

Zucchini ist doch aber auch ein Kürbisgewächs (?) Da ich nun im Test auf Kürbiskernöl reagiert habe und auf Kürbiskerne tatsächlich auch IRL reagiere frage ich mich, ob das dann eher an der Fructose oder an der Kürbis-Allergie liegt.

liebe Grüße
Sascha
Hallo Sascha,

das Problem kenne ich! Obwohl ich nachweislich (H2-Atemtest) NICHT an Fructose-Intoleranz leide, hab ich auch immer Probleme mit Obst und Gemüse. Ständig frage ich mich, ob das nun Kreuzreaktionen sind oder die Assistentin in der Uniklinik beim Fructose-H2-Atemtest nicht den falschen Zucker in das Test-Gebräu gemixt hat Big Grin.

Meines Wissens ist Zucchini mit Kürbis verwandt, wie auch Melone und Gurke...

Aber obs bei Dir an der Kreuzreaktion oder an der Fructose liegt???? ?(

Die Konsequenz ist eh dieselbe: Zucchini weglassen Big Grin

LG Benita
Hi Benita,

dnake für deine Antwort...

Dass Zucchini ein Kürbis ist, hatte ich oben schon geschrieben... (wenn auch mit '?' ok), meines Wissens ist Zucchini eine ziemlich neue Züchtung mit besonders viel 'Zucker' (also Fruchtzucker?) im Vergleich zu 'klassischen' Kürbissen (daher auch der italienische Name) ich dachte nur, ein klein wenig könnte ja net ganz soo schlimm sein... aber mein Problem ist halt viel schlimmer, es geht halt net nur drum, die Zucchini (und andere Kürbisse) wegzulassen... ich wüsste _kein_ Gemüse, das ich vertrage ergo: seit 2 Jahren praktisch kein Gemüse (bis auf kleine 'Sünden' hin und wieder mal < 1x pro Monat) ... kann das gesund sein??? Und gerade jetzt im Sommer wär's halt eigentlich scho ganz nett, als 'lunch' was kleines, leichtes 'einzuwerfen' ... kleine Antipasti... gebratene Zucchini in viel gutem Olivenöl *hmmm* ... aber geht halt net... ;..(

liebe Grüße
Sascha
Hallo Ihr 2 Beide!
Mmmh- Zucchini vertrage ich auch nicht - bei mir kanns aber fast nimmer an der Fruktose liegen, da ich inzwischen auch schon mal wieder diverse "Kohlarten"
essen kann- oder "griechischen" Salat mit Gurke-Tomate-Paprika und Zwiebel......
...wobei dann der Ansatz mit "Kürbisgewächsen" bei mir auch nicht gelten kann- wenn Gurke keine Beschwerden verursacht. Mit Obst habe ich Schwierigkeiten -da fürchte ich allerdings, dass das eher die "Kreuzreaktionen" sind - denn da fängt`s schon gleich im Mund das Kribbeln und Bizzeln an - bevor`s noch überhaupt ein "paar Stock tiefer" angekommen ist.

In Zucchini ist Salicylsäure - vielleicht wirkt die noch zusätzlich als "Verstärker" ?( ??

Wie ist`s mit ein bissl Salat? Ganz gut vertrage ich den Lollo rosso - mit Salz und Olivenöl gar nicht schlecht!
Und dieser römische Salat....das sind die beiden, die ich am besten vertrage.......in kleinen Mengen wohlgemerkt.

Ansonsten kann ich leider nicht viel Hilfreiches beisteuern.....
Lieber Gruß
Uli
naja, als single dauert mich des halt immer... ein ganzer Salatkopf ist für mich alleine schon a weng arg viel... das verführt mich dann immer, doch mal ne größere Portion zu nehmen, bevor er kaputt geht und des merk ich dann gleich... und immer über die Hälfte kaputt gehen lassen bring ich dann auch net über's Herz ;( ich kauf mir meist _kein_ Salat ;(

Sascha
@ Sascha - Du wohnst doch in einer WG, da müßte man sich den Salat doch teilen können? Big Grin
Sascha, gehn bei Dir ganz kleine Mengen saft? Ich hab mir vor ein paar Tagen einen Heidelbeersaft im Bioladen gekauft (0,25 liter und 3,50 Euro gekostet Big Grin)
Nun geb ich da immer nur einen Fingerhut voll in mein Wasserglas und das stillt die Obstgelüste auch ein wenig. Ich nuckel nun schon fast die ganze Woche an dem Saft und hab noch mehr als die Hälfte Big Grin

@ Uli - ist das mit den Kreuzreaktionen nicht so, dass sie zwar auftreten können, aber nicht unbedingt müssen? Ich hab z. B. auf Karotten reagiert, aber Pfeffer, Kamille, etc. vertrage ich. Gurke vertrag ich auch, aber alle anderen Gemüse (also auch Kürbis) sind mit Vorsicht zu genießen. Hach, dass das so kompliziert sein muss - obwohl: einfach kein Obst und Gemüse essen und alles wird gut Big Grin

LG Benita
hallo,

bei mir funzt die kreuzallergieregel auch gott sei dank nicht immer. vertrage zucchini und gurken, aber keine melonen....
vertrage karotten, aber keine kamille......

grüssle gise
Ein Hallo in die Runde!
Mhhh – fast hätte ich die Zeit „verschwitzt“ – die „Hoch“-Zeit des Kürbis (? Halloween)? ;D
...aber aktuell ist er ja trotzdem noch!

Zitat:Doch vor allem Pollenallergiker sollten im Umgang und Verzehr der vielen verschiedenen Kürbisgewächse vorsichtig sein, denn Kreuzreaktionen sind hier nicht selten!
http://www.gesuendernet.de/service-und-w...issen.html

Kohlenhydrate ( großer Souci-Fachmann.Kraut, S. 899)

Glucose? ? ( durchschnittlich)? 1505 mg / 100 g
Fructose? ? ? ? ? „? ? ? ? „? ? ? ? ? ? ? 1320 mg
Saccharose? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? 1065 mg
Stärke? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? 700 mg
Mannitol? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? 17 mg
Xylitol? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? 8,4 mg

Möglicherweise sind auch besondere? Gewürze bei der Zubereitung( in Kombination mit Kürbis)? für Reaktionen verantwortlich..

Uli
...die übrigens immer noch auf „Kriegsfuß“ mit Zucchini steht