lebensmittelallergie.info

Normale Version: Milcheiweissallergie
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,
ich bin froh, dieses Forum gefunden zu haben.

Mich beschäftigt mein Scratch Test, der letzte Woche gemacht wurde. Der Klinikaufenhalt bei dieser Ärztin ist erst mitte September, darum hier jetzt meine Frage:
Beim diesem SratchTest habe ich erst ca. 8 Stunden später zu Hause eine Quaddel samt Hautrötung bekommen. Es lies sich nicht mehr feststellen, auf was ich genau reagiert habe, nur, dass es ein Milchprodukt ist.

Ich habe eine HI, mit DAO Wert von 1
Eine LI, Blutzuckerwert war nur um 8 Punkte hoch,
FI Atemtest mit Wert von 0 auf 169,
also alles ziehmlich massiv.

Nach laktosefreier Milch/Quarck/Schmand hab ich folgende Beschwerden:
starken Harndrang(z.Bsp.Nachts ca. 3 bis 4 mal , Desorientierung, Vergesslichkeit,Unruhe, Gefühl von Fieber und seit neuestem Kopfschmerzen ,leichtes Augenjucken und bei meiner Arbeit an der Käsetheke(Käsefachverkäuferin) Hautausschlag und Halsschmerzen !Beim LI Test damals hatte ich zusätzlich noch nen Puls von 120 und mir war kalt.

Nach dem vielen Lesen hier und im anderen Forum nun meine Frage,
bin ich Einbildungskrank oder
dem Hauptübel auf die Schliche gekommen ?
Als Kind hatte ich sehr viel Milchschorf und bis ins Schulalter ewig Bauchschmerzen, waren angeblich Nabelkoliken.
Hab nie ne Pille vetragen, öfter wieder auserbrochen,
und bis zu meiner Ehe (mit 20 ) keinen Käse gemocht /gegessen !

Sorry, ist sehr lang geworden..... trotzdem, oder gerade deswegen liebe Grüsse Sabine 66
Hallo Sabine – willkommen!

Zitat:Mich beschäftigt mein Scratch Test, der letzte Woche gemacht wurde. Der Klinikaufenhalt bei dieser Ärztin ist erst mitte September, darum hier jetzt meine Frage:
Beim diesem SratchTest habe ich erst ca. 8 Stunden später zu Hause eine Quaddel samt Hautrötung bekommen. Es lies sich nicht mehr feststellen, auf was ich genau reagiert habe, nur, dass es ein Milchprodukt ist.

Das gibt`s – Spätreaktionen!!!! Ich kenne es auch von Betroffenen, die erst am Abend des Testtages auf z.B. Getreide reagiert haben – und nicht nur mit Quaddeln, sondern auch mit allgemeinem Krankheitsgefühl wie Schüttelfrost, Gelenkschmerzen u.s.w.
Und: wurden "nur" Nahrungsmittel getestet, oder auch Pollen ??? Oder ist Pollenallergie schon bekannt? Und was soll in der Klinik noch "gemacht" werden??????

Zitat:Ich habe eine HI, mit DAO Wert von 1
Eine LI, Blutzuckerwert war nur um 8 Punkte hoch,
FI Atemtest mit Wert von 0 auf 169,
also alles ziehmlich massiv.

FM – H2-Test mit einem Anstieg auf 169 ppm sagt nix über die "Schwere" einer FM aus, sondern "nur", dass Du ziemlich rege H2-bildende Bakterien im Darm hast!

Zitat:Nach laktosefreier Milch/Quarck/Schmand hab ich folgende Beschwerden:
starken Harndrang(z.Bsp.Nachts ca. 3 bis 4 mal , Desorientierung, Vergesslichkeit,Unruhe, Gefühl von Fieber und seit neuestem Kopfschmerzen ,leichtes Augenjucken und bei meiner Arbeit an der Käsetheke(Käsefachverkäuferin) Hautausschlag und Halsschmerzen !Beim LI Test damals hatte ich zusätzlich noch nen Puls von 120 und mir war kalt.

Ich denke – auch wenn ich Deine kurze Bemerkung über Milchschorf und Bauchschmerzen als Kind berücksichtige, dass Du als Kind wohl eine "richtige, echte Milchallergie hattest, die sich jetzt womöglich in eine ( schlecht nachweisbar ) Unverträglichkeit gewandelt hat. Die LI dürfte das "Tüpfelchen auf dem I " sein....... Wenn Du Dich hier ein wenig "querliest", dann wird Dir nicht entgehen, dass wir von den L-freien Milchprodukten gar nix halten! Die meisten LI`ler haben nämlich eine Milcheiweiß-UV mit dazu – und Deine Reaktionen sprechen da Bände! Auch die Beschwerden während der Arbeit!
Zitat:Nach dem vielen Lesen hier und im anderen Forum nun meine Frage, bin ich Einbildungskrank oder dem Hauptübel auf die Schliche gekommen ?
8o Wieso solltest Du "Einbildungskrank" sein????? Nachgewiesene LI, FM und HIT sind nicht eingebildet – und eine Milcheiweiß-UV erst recht nicht!
Das mit der "Einbildung" brauchst Du Dir gar nicht mehr einzubilden......... Wink

LG
Uli
Hallo Uli,

deine Meinung ist mir sehr wichtig. Danke !!!

In Hersbruck wird am 1. Tag direkt ein Glukosetest gemacht. Weil ich keinerlei Zucker vetrage.
Übelkeit und schwitzen ca. 1 bis 2 Stunden danach.

3 Tage vorm Klinikaufenthalt muss ich einen bestimmten Essensplan einhalten( Allergenarm), der dort fortgeführt wird und zu Nahrungsmitteltestung dient.

Des weiteren Patch und Epicutantest, auf jeden Fall auch auf Milcheiweis.

Mein Ziel ist es, die Ursachen zu finden und meinen Essensplan in einigen Richtgen erweiter zu können.

viele liebe Grüsse Sabine 66
Huhu Sabine.....
uups - die 4 "merkwürdigen" Beiträge kannst Du löschen, oder???? Wink

Zitat:In Hersbruck wird am 1. Tag direkt ein Glukosetest gemacht. Weil ich keinerlei Zucker vetrage.
Übelkeit und schwitzen ca. 1 bis 2 Stunden danach.

Mhhh – Glucostest wird eigentlich zum Ausschluss einer bakt. Dünndarmfehlbesiedelung gemacht.......da muss innerhalb der ersten halben Stunde alle 10 Minuten "gepustet" werden - man muss 12 Stunden vorher "nüchtern" gewesen sein - wie bei allen andren H2-Atemtests auch! Was allerdings nicht viel über eine "Zucker"-Unverträglichkeit sagt.....Glucose wird in der Regel aus Mais hergestellt ( manchmal auch aus Weizen) – und wenn man mit diesen "Grundstoffen" Kummer hat, dann kann auch die Glucose als solche Kummer machen. ;(
Und ich kann Dir nur viel Erfolg und positive Erkenntnisse wünschen!!!!!! Lass es uns bitte wissen, wenn Du wieder zu Hause bist!

LG
Uli