lebensmittelallergie.info

Normale Version: Kurzanamnese skippy
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

skippy

1. Geschlecht:
weiblich

2. Geburtsjahr:
1973

3. Symptome/Beschwerden:
Welche Symptome/Beschwerden liegen vor und (seit) wann treten sie auf?


a) allergische Rhinitis / Heuschnupfen / Heufieber:
? ?von Geburt an, Dauer: ca. Februar - ca. Anfang September
äußert sich durch Niesanfälle, Fieberschübe, Augenentzündungen, Schwellungen im Rachenraum
b) Kontaktallergien (Nickel, Roggenkörner, etc.)
? ?seit ca. 15 Jahren
c) Nahrungsmittelunverträglichkeiten
? ?bewußt wahrgenommen seit ca. 10 Jahren, massiver Verschlechterung des Befindens seit ca. 3 Jahren
Symptome: OAS (Ohrenjucken, Juckreiz am Gaumen und auf der Zunge), Blähungen, Durchfälle, Verstopfungen, ggf. Hautausschlag
PMS
Depressive Verstimmungen

4. chronische Krankheiten:
siehe oben.

5. Familienanamnese:
Sind Allergien/Unverträglichkeiten/Zöliakie bei Familienmitgliedern -Eltern, Geschwister- bekannt? Wenn ja welche?


schweres Asthma auf väterlicher Seite. Mutter und Schwester vertragen ebenfalls diverse Lebensmittel nicht bzw. lediglich in geringen Mengen, jedoch überwiegend beschwerdefrei.

6. Bereits durchgeführte Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien; auch Pollenallergien, Kontaktallergien, etc.../inkl. Testergebnisse:
Z. B. Bluttest IgG/IgE/RAST, Hauttest Prick/Scratch, Magen-/Darmspiegelung, Stuhluntersuchung, H2-Atemtests, Eliminationsdiät, Eigenbeobachtung/Ernährungsprotokoll, etc...


Pollen -und LM-Allergien mittels Prick in 03/07 getestet:

a) Gräser: komplett (ich erspare mir die Aufschlüsselung...)
b) Kräuter: dito
c) Bäume: Frühblüher dito
d) Bäume Mittelblüher: im Wesentlichen Birke
e) weiter Bäume/Sträucher/Kräuter: Robinie, Holunder, Linde, Sauerampfer
f) Roggen, Weizen, Dinkel, Gerste
g) Pilze I und II (ich erspare mir auch hier die Aufschlüsselung)
h) Schweinefleisch
in geringem Maße auch Milben

Bluttest IgG (Nahrungsmittel), Ergebnis siehe 7.

H2-Atemtest Fructose 04/07 und Lactose 04/07:
pathologisch (eindeutig positiv)

7. Folgende Lebensmittel werden nicht vertragen:
Antwort resultiert aus den gesammelten Testergebnissen. Genannt sind hier sowohl echte Allergien (A) wie auch Unverträglichkeiten.


Ananas (A), Banane, Bierhefe, Bohnen aller Art, Bohnenkraut, Brokkoli, Buchweizen (A), (Cayenne-)Pfeffer (A), Champignon, Chlorella (A), Datteln, Grünkohl, Gurke (Salatgurke), Himbeeren (A), Hirse (A), Huhn (A), Johannisbeeren, Karotten (A), Kidneybohnen, Kohlrabi, Kresse, Kreuzkümmel (A), Mangold, Maronen, Milcheiweiß, Melone, Muscheln (A), Nelke, Orange (A), Oregano, Papaya, Paprika (A), Pfefferminze, Pfifferlinge, Pfirsich, Radicchio, Radieschen/Rettich, Rapsöl (A), Rotbuschtee, Rotkohl, Sanddorn, Schalotten, Schnecken (A), Stachelbeere, Vanille (A), Wels und Forelle (A), Wirsing, Zucchini, Zuckermelone, Zuckerschote
Brotgetreide (A): Buchweizen, Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel
Wein, sofern ein bestimmter (leider nicht bekannter) Schwefelgehalt überschritten wird

Nachdem ich auch laktosefreie Milchprodukte nicht ohne weiteres vertrage, gehe ich davon aus, dass ich auf das Milcheiweiß zwar nicht allergisch reagiere, aber es dennoch unverträglich für mich ist.

Update eines ausführlichen Allergietests in 09/2007:
als positiv erkannt und zu beobachten:
Erdnuss*, Forelle*, Hühnerei*, Hühnerfleisch*, Krabben*, Paprika*, Thunfisch*

* schlagen mittlerweile alle an. Ei geht noch in geringem Umfang, alles andere wurde weitestgehend eliminiert

8. Folgende Lebensmittel werden vertragen:

Im Ausschlußverfahren: der Rest. Wobei ich Milch sehr strikt meide, ebenso Früchte (Fructose-Malabsorption wurde Anfang April '07 erst getestet - positiv getestet (ergänzt am 04.04.07))
Bei diversen Nahrungsmitteln gibt es kritische Mengen, innerhalb derer der Verzehr folgenlos bleibt.

9. Ernährungsgewohnheiten:
Fertigprodukte, Bioprodukte, eigene Zubereitung, etc...
Verwendung von Fertigprodukten in untergeordnetem Maße, da "Grimm"-geschädigt ;-)
Bioprodukte und eigene Zubereitung: ja ("Hotel Mama", Mutter kocht)

10. regelmäßige Medikamteneinnahme:
Wie oft und welches Produkt?

Fehlanzeige

11. regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, etc.:
Wie oft und welches Produkt?

Fehlanzeige

12. Die nicht vertragenen Lebensmittel werden vermieden?
Angabe eines Schätzwertes auf einer Skala von 0-100%.

Nach Aufenthaltsort (zuhause, Restaurant) 85 - 95 %

13. Besserung seit Elimination der unverträglichen Lebensmittel?
Wie äußert sich die Besserung?

Jein. Leichte Besserung seit Milch gemieden wird.
Restliches Unwohlsein (Darm etc.) wird demnächst über weitere Tests eingegrenzt (Lactose- und Fructose-Test)

Nachtrag:
Diverse weitere Unverträglichkeiten / Allergien wurden ausgetestet bzw. bestätigt.

Nachtrag:
Seit der Elimination von Brotgetreide, Fruchtzucker und Lactose sowie der als allergisch bzw. unverträglich identifizierten Lebensmittel sehr deutliche! Verbesserung des Allgemeinzustandes und Wohlbefindens. Deutliche und dauerhafte Gewichtsabnahme von insgesamt 9 kg.