lebensmittelallergie.info

Normale Version: das jetzt auch noch
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
hallo zusammen,

habe hier letzte tage schon gepostet
weil ich einfach nicht mehr wußte wie ich meine allergie in den griff bekomme .
uli hat mir geraten einen lebensmittelplan aufzustellen und mich für eine gewisse zeit mit dem essen einzuschränken also zb kartoffeln oder reis mit ein paar erbsen.
ersteinmal vielen dank an uli ich merke das es meinem körper richtig gut tut . werde auf jeden fall weiter machen. für eine gewisse zeit .
leider habe ich für mich festgestellt das ich jetzt wohl zusätzlich über eine laktoseintoeranz leide. bekomme dann immer meinen heftigen blähbauch (sodas mir die hose auf einmal nicht mehr paßt ...und mir wird richtig übel...) seid 3 tage lebe ich milchfrei und mir geht es supi...leider....
da ich ja auch allergergisch auf nüsse und mandeln, alle kohlsorten , petersillie, sellerie , spinat , tomate und paprika bin ist das für mich ziemlich hart . jetzt noch auf laktose zu reagieren .
sorry ich weiss das viele hier im forum noch ´´schlimmer ´´ dran sind aber es fällt mir echt noch schwer zu akzeptieren.
habe hier auch alles zum thema milch und laktose gelesen was meinen verdacht leider nur erhärtet...und bestätigt . ich möchte nicht dumm erscheinen aber für mich bricht eine welt zusammen .
ich komme mir so hilflos vor !!!!
richtig ich bin der situation auch ausgeliefert und ich muss es annehmen und kämpfen ..(das werde ich auch machen..) aber im moment ist es mir leider nicht möglich .
werde heute mal nach laktose freies brot ausschau halten..(im reformhaus war ich noch nicht...)
danke für´s zuhören-...

es grüßt ganz lieb das krokodil

p.s. gibt es irgentwelche bücher die ihr mir empfehlen könnt ...???
Hallo Kroko ;-)

ich verstehe, wie es Dir geht, aber versuche die ganze Sache mal von einer anderen Seite zu sehen! Durch die Ausschlussdiät gelingt es Dir, die Sachen herauszufinden, die Dir das Leben schwer machen! Und wenn Du sie weglässt, dann wird es Dir gut gehen und Du kannst ein normales Leben führen. Das ist doch das Beste überhaupt! Vorher kommt man sich vor wie mit einer Wundertüte, jeden Tag eine neue Überaschung...

Ich habe mich inzwischen sehr an meine UV's gewöhnt und finde es alles nicht mehr schwer. Die Tatsache, dass es mir wirklich gut geht (vorher tiefe Darmentzündung, laut Schulmedizin unheilbar...) entschädigt mich für alles.
Es viele tolle Sachen, die man essen kann. Jeder hat da so sein individuelles Programm! DAS Buch gibt es darüber leider nicht! Ich habe vorallem viel im Forum gelesen und durch die Erfahrungen anderer gelernt. Da hat mir auch viel Mut gegeben, den Weg weiterzugehen.

Ich weiß nicht, was für eine Diät Du gerade machst...
Wie wärs mit selbstgemachten Pommes, auf dem Blech mit Salz? Oder Kartoffelbrei mit Öl gemacht? Man wird sehr erfinderisch mit der Zeit und Du wirst merken, es gibt ganz viele Sachen, die Du essen kannst! Nur den Mut nicht verlieren. Du bist auf dem richtigen Weg und Dein Körper weisst Dir den!

Alles Gute,

Fritzelchen
dankeschön für deine lieben worte ..
du hast recht ich kämpfe ..gemeinsam mit euch !!!
danke
liebe grüße daskrokodil
hallo krokodil!

ich glaube dir sofort und ohne zu zögern, dass das eine gewaltige umstellung ist, die das "weltbild" zerschießt und einen fragen lässt, was denn noch geblieben ist vom leben... aber du sagst ja selber, dass du merkst, um wie viel besser es dir auch nach so kurzer zeit karenz geht. ich glaube, da kommt ne ganze menge lebenswertes auf dich zu! Smile) du darfst nur nicht verzweifeln und die flinte ins korn werfen, auch wenns manchmal hart ist und die liebe umwelt auch oft nur wenig verständnis zeigt (" das hast du sonst doch auch gegessen, und jetzt darfst du plötzlcih nicht???"), das verstärkt natürlich auch mal die eigenen zweifel, das kenn ich nur zu gut.
und wenn man dann irgendwann was entdeckt, was die ganze zeit im hintergrund gelauert hat und erst jetzt zu tage tritt ist das sicherlich umso deprimierender, wenn es etwas ist, was man vorher nicht wegdenken konnte/wollte.
ich hätte auch nie gedacht, dass ich ganz ohne käse auskommen kann, aber es geht erstaunlich gut und mir immer besser (ich bin mit einem halben jahr karenz und noch immer nicht komplett ausgetestet auf dem gebiet auch ziemlich neu).
durchhalten ist die devise!! Wink Smile es rentiert sich!

so, zu was praktischem: wenn ich das vorher richtig interpretiere, hast du mit getreide/gluten keine probleme. dann schau mit dem laktosefreien brot dch einfach mal beim bäcker um die ecke vorbei (keine kette wie kamps o.ä.) und frage, wie die backen, ob die mischungen verwenden und hefe, oder ob die noch richtig zeitaufwenig mit sauerteig arbeiten und ob milch mit in den teig kommt oder sonst wie verarbeitet wird. die schauen vielleicht erst mal verdutzt, aber ich habe noch keinen erlebt, der die aussage verweigert hätte Smile)
das muss nciht immer unbedingt bio-laden oder reformhaus sein, vielleicht hast du ja auch so erfiolg...


den wünsche ich dir jeden falls und viel energie zum durchhalten!!!

grüße aus dem süden
nina
liebes Krokodil !
Zum einen freu`ich mich natürlich, dass Du selbst eine Besserung verspürst -
zum anderen kann ich Dir wirklich nachfühlen, dass Du im Moment meinst ,"vor einem großen schwarzen Loch" zu stehen........
Sieh`es mal so: egal, wer Dir was sagt oder schreibt -> Dein Körper sagt Dir eigentlich, "wo`s lang geht" - auf den sollte man hören. Auf "uns" nur in Bezug auf Erfahrungen und Hintergrund-Infos : was Du letztlich mit dem allen machst, das bleibt Dir überlassen Wink

Zur Milch: es muss nicht zwingend eine LI ( LaktoseIntoleranz) sein, auch das Milcheiweiß kann ganz gehörig "zuschlagen" - sprich: es macht eher krank als dass es "gesund" wäre - auch wenn allenthalben etwas ganz andres erzählt/geschrieben wird X(
Vielleicht helfen Dir die Infos hier ein wenig weiter?
http://www.lebensmittelallergie.info/boa...d=102&sid=

Denn ich finde, wenn man weiß , dass dies`oder jenes eher der Gesundheit abträglich ist, dann fällt der Verzicht leichter Smile)
Versuche aber bitte - neben Deinen Versuchen zu Hause - Kohlenhydratmalabsorptionen und Allergien (mit entsprechenden Kreuzreaktionen) vom Arzt abklären zu lassen....wir helfen Dir bestimmt weiter Wink

Einen lieben, allergenfreien Gruß
Uli
hallo,

ich bedanke mich ganz herzlich für eure lieben antworten . es ist sehr schön zu wissen das ihr mich versteht .
ihr habt mir so richtig schön aus der seele geschrieben . danke für den tipp mit dem brot das werde ich aufjeden fall nachforschen .
auch meinen allergologen werde ich nochmal aufsuchen . ihr habt dafür dafür mehr verständniss als meine ´´freunde ´´. aber das liegt natürlich daran das die nicht belastet sein.
ihr seid jetzt meine forumfamilie ...grins...
ihr versteht mich . dafür recht herzlichen dank .
drücke euch alle !!!!!

liebe grüße und einen schönen abend wünscht das krokodil

kann auch wieder lachen .
und im reformhaus habe ich sogar schokoladenpudding gefunden...freu...was will man mehr..